image
1   2   3   4   5


RATHAUS SCHULZENDORF
Verwaltungsbau

Auf dem an der Ernst Thälmann Strasse gelegenen Grundstück, genannt „Das Dreieck“, soll das neue Zentrum von Schulzendorf entstehen. Geplant ist eine U-förmige Erschließungsstrasse, in deren umschreibenden Rechteck ein Nahversorgungszentrum mit Rathaus entstehen soll. Ziel ist es, dieser Strukturen ein Zentrum zu geben und den hier lebenden Menschen eine ausreichende Versorgung zu verschaffen. Insbesondere das Rathaus soll identifikationsstiftend sein und ein Treffpunkt für die Bevölkerung werden.
 
MAP
PROJEKTDATEN
Bauherr
HOCHTIEF Construction AG
FormArt Berlin-Brandenburg
Planung
2008
Baubeginn
2009
Lage
Ernst-Thälmann-Straße
Schulzendorf
Grundfläche
1.200 qm
Baukosten
ca. 2,6 Mio €
 
Das Rathaus ist als eine klare Dominante in den übrigen Flachbauten des neuen Zentrums geplant: Das Spitzdach über drei Geschossen und die rote Verklinkerung sind Anleihen an Bilder historischer Rathäuser am Dorfplatz in ländlicher Umgebung. Der Archetypus wird durch Gauben und Erker ergänzt. Anbauten setzen sich durch Materialwechsel klar ab. Einheitliche Fenstergrößen im scheinbar ungeordneten Wechsel lockern die Strenge des Kubus auf.

Das 2-geschossige Bauteil mit dem Sitzungssaal leitet zum angrenzenden Bauteil 2 mit Läden im EG und Praxen im OG über. Am Dorfplatz befindet sich der Haupteingang des Rathauses mit dem Foyer, das sich bis in den dahinter liegenden Rathausgarten erstreckt. Das großzügige Erschließungskonzept in der Art eines ‚Kombi-Büros’ in den Obergeschossen sorgt für eine offene Atmosphäre für die Öffentlichkeit. Das Rathaus soll ein modernes, offenes und öffentliches Haus im klassischen Sinne werden.